Warenkorb anzeigen | Zur Kasse gehen | Mein Konto | 

In Ihrem Warenkorb: 0 Artikel, 0,00 EUR

Zografou: Ein Aschenputtel mit 50

Sie sind hier:  >>> Autor/innen  >>> Z 

oder Warum der Märchenprinz seinen Thron verschenken sollte

Diejenigen, die ihre Träume vom Irrglauben an das Eheglück, von vom Himmel fallenden Traumprinzen und von wahren Jungfrauen nähren, sollten dieses Buch besser nicht lesen. Denn es überfällt die Familien wie ein Sturm, der die Verlogenheit der gesellschaftlichen Wohlanständigkeit samt ihrer Glückseligkeit einfach beiseite fegt.
Es räumt mit den Märchen auf, indem es die Märchenprinzen und Aschenputtel enthauptet. In diesem Buch nimmt uns die Autorin mit skurrilem Humor in drei grundverschiedene Welten mit, in denen die Protagonisten auf unterschiedliche Weise dem Glück nachzujagen versuchen. Eine Handvoll Menschen, mit denen nicht viel los ist. Sie sind armselige Kunden im Ausverkauf um den schwindenden Irrtum einer Gesellschaft, die sich außerstande sieht, ihrem Betrug noch weiter Futter zu geben. Einzigartig sind die ungebildeten Helden der dritten Kurzgeschichte, die davon überzeugt sind, Christen zu sein, sich aber wie Götzendiener nur von ihren Instinkten leiten lassen. Authentisch und perfide wie die Natur bezüglich der gesellschaftlichen Ethik. Die Autorin nimmt die Opfer Männer wie Frauen tröstend in den Arm und erklärt: „Der ewige Wunsch nach Märchenprinzen bedeutet für mich, dass meine Arbeit nie enden wird. Natürlich handelt es sich um das am wenigsten feministische Buch, das ich geschrieben habe, aber um eines, das sich sehr für die Frauen einsetzt.“

 

 

14,00 EUR

 

zzgl. Versand

 
 
Anzahl:   St