Warenkorb anzeigen | Zur Kasse gehen | Mein Konto | 

In Ihrem Warenkorb: 0 Artikel, 0,00 EUR

DVD: Miami Model

Sie sind hier:  >>> CD und DVD 

eine ((i))ndymedia Produktion
Im November 2003 trafen sich Handelsminister aus 34 Ländern in Miami, Florida, um über die amerikanische Freihandelszone FTAA zu verhandeln. Das FTAA hat verheerende Wirkungen auf Arbeiter, Umwelt und öffentliche Dienste, wie Gesundheitsversorgung, Bildung und Wasserversorgung und bedroht die Rechte indigener Bevölkerung und die kulturelle Vielfalt in Nord-, Zentral- und Südamerika. Dem kapitalistischen Modell paramilitärischer Unterdrückung, dem Informationskrieg und der Konzernherrschaft setzen AktivistInnen Graswurzel-Widerstand, kreatives Handeln und internationale Solidarität entgegen. Den Medien-Boykott durchbrechen Gemeinsam filmten Indymedia-AktivistInnen hunderte Stunden Video-Material, welches die FTAA-Proteste in Miami dokumentiert.
Dieses Material wurde von der FTAA Miami Video-Gruppe editiert und daraus eine Dokumentation erstellt, welche die Blockade kommerzieller Medien durchtrennen vermochte und die brutale Unterdrückung und den tätlichen Angriff auf zivile Freiheitsrechte aufdeckte, die in Miami stattfanden. Sie zeigt jedoch auch die lebensbejahenden und inspirierenden Alternativen zur kapitalistischen Globalisierung auf, welche ihre volle Wirkung in Miami entfalteten konnten. Blick auf die Mobilisierung gegen den G8 in Heiligendamm 2007
Aus den Erfahrungen in Miami lässt sich einiges lernen. In Miami setzte der US Staat ganz klar auf heftige Repression, die GewerkschaftlerInnen, JournalistInnen, BürgerInnen und AktivistInnen gleichermaßen getroffen hat. Vorgehensweisen der US Armee im Irakkrieg wurden einfach auf die Bevölkerung im Inland übertragen. Dokumentiert ist u.a. der Einsatz von sogenannten „nicht tödlichen Waffen“ wie Tasers. Das sind Elektroschockpistolen, die in Hamburg und Bayern bereits zulässig sind, jedoch bislang noch nicht eingesetzt wurden. Die Strategie zur Kontrolle der Medienberichterstattung heißt seit dem Irakkrieg „embedded journalism“: Kamerateams der großen Massenmedien werden von Polizeieinheiten eskortiert und geleitet. Für alle „nicht embedded“ JournalistInnen garantiert die Polizei keine Sicherheit.
Dadurch, dass der Film von vielen an der Mobilisierung beteiligten MedienaktivistInnen zusammen gestellt wurde, zeigt der Film eine inspirierende Vielseitigkeit des kreativen Grasswurzelprotestes.
Weitere Links: Indymedia-Filmvorführung von „Miami Model“ wird in New York bei der Republican Convention von der Polizei überfallen. "The Miami Mode“ wurde von der ftaaaimc.org Videoaktivistengruppe produziert. Die Mehrsprachige DVD wurde in Kooperation mit Cine Rebelde erstellt.
Mehrsprachige DVD 90 min Englisch/Spanisch mit Untertiteln auf Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Katalanisch und Portugiesich. Bonus Tracks

 

 

12,00 EUR

 

zzgl. Versand

 
 
Anzahl:   St