Warenkorb anzeigen | Zur Kasse gehen | Mein Konto | 

In Ihrem Warenkorb: 0 Artikel, 0,00 EUR

FAU-HB: Die CNT als Vortrupp des Anarchosyndikalis

Die Spanische Revolution 1936 - Nachbetrachtungen und Biographien
Dieses Buch enthält Beschreibungen und Analysen zur Spanischen Revolution von 1936 durch zeitgenössische Vertreter der internationalen syndikalistischen und anarchistischen Bewegung. Die Spanische Revolution war Ausdruck libertärer Konzeption durch die Gewerkschaft Confederation Nacional del Trabajo (CNT). Diese war Trägerin jener wohl größten sozialen Umwälzung, welche die Menschheit je erleben durfte. Die Revolution war international! Kurzbiographien sind enthalten zu Paul Czakon, Carl Einstein, George Orwell, Willi Paul, Carlo Rosselli und B. Traven. Besonders die Zusammenarbeit mit deutschen Kämpfern und Theoretikern wird herausgestellt, um aufzuzeigen, dass es 1. trotz nationalsozialistischer Verfolgung in Deutschland die Möglichkeit gab, aktiv gegen den Faschismus zu kämpfen und dass 2. die anarchistischen Milizen mit internationaler Beteiligung, als die eigentlichen Trägerinnen des Kampfes gelten müssen. Demgegenüber wird die Rolle der Parteikommunisten als verhängnisvoll für den Verlauf der Kämpfe aufgedeckt. Dies Buch gibt desweiteren wichtige Anhaltspunkte für die weitere Geschichte: In den hier vorgestellten Analysen zeichnet sich nämlich bereits deutlich die revisionistische Tendenz innerhalb der internationalen anarcho-syndikalistischen Bewegung ab, welche deren weitere Entwicklung über Jahrzehnte hinaus bestimmen sollte - bis heute. Mit Beiträgen von Theodor Bennek, Helge Döhring, Fritz Linow, Jürgen Mümken, Max Nettlau, Helmut Rüdiger, Augustin Souchy, B. Traven.

132 Seiten, Paperback

 

 

14,00 EUR

 

zzgl. Versand

 
 
Anzahl:   St